english

Inhalt des Kolloquiums

Landnutzungen

Neue Anforderungen an die Landschaft nach dem Bergbau

Landschaft ist und bleibt Grundlage und Ressource der Entwicklung von Regionen. Die aktuelle Herausforderung besteht darin, Landschaft für alle wesentlichen Aspekte der Gesellschaft, der Umwelt und der Wirtschaft in sensibler, optimierter, nachhaltiger Art „verfügbar" zu machen. Deshalb wird es zunehmend darum gehen, Nutzungsinterdependenzen und unterschiedliche Nutzungsansprüche abzuwägen, auszuhandeln und insbesondere zu kombinieren. Bei der Wiederherstellung der Landschaft nach dem Bergbau liegt eine große Chance darin, von Anfang an aktuellen Erfordernissen gerecht zu werden und sie beispielsweise zu neuen regenerativen Energielandschaften, zu Freizeitlandschaften oder eben zu multifunktionalen Kulturlandschaften zu entwickeln.

  • Was ist Landschaft „wert“?

In Kolloquium C werden spezifische Fragestellungen der Inwertsetzung und Neugestaltung von Landschaften nach dem Bergbau thematisiert. Ein Naturwissenschaftler, ein Landschaftsgestalter und ein Ökonom werden ihren spezifischen Blick auf die Landschaft zur Diskussion stellen und laden zum interdisziplinären Diskurs ein.

zurück

letzte Änderungen: 20.2.2010 21:59