english

Gestern - Heute - Morgen

Internationale Bauausstellung (IBA)
Fürst-Pückler-Land 2000-2010

Die IBA war ein breit angelegtes Zukunftsprogramm für die Bergbauregion in Südbrandenburg. Mit 30 IBA-Projekten und weiteren EU-Projekten hat die IBA wirtschaftliche, gestalterische und ökologische Impulse für den Strukturwandel in der Region gegeben.

Wie die IBA funktioniert: Von der Idee zur Institution

Was ist eine Internationale Bauausstellung eigentlich? Der Name ist etwas irreführend: Hier geht es nicht um eine Ausstellung im herkömmlichen Sinne, sondern vielmehr um einen jahrelangen Prozess, in dem bauliche Veränderungen vollzogen, Entwicklungs- und Umbauprozesse in einem Stadtraum fachlich begleitet werden.

Das Konzept der IBA Fürst-Pückler-Land weicht davon insofern ab, als hier, dem Beispiel der IBA Emscher Park 1989-1999 folgend, eine ganze Region und ihre Landschaften in den Blick gerückt sind. Worum es dabei genau geht und welche Entwicklung unsere Lausitzer IBA genommen hat, erfahren Sie hier.

Und hier geht die IBA weiter: IBA Thüringen 2023 I IBA Basel 2020 I IBA Heidelberg 2022.


letzte Änderungen: 10.2.2016 16:19

Fotos vom IBA-HECHT

Im Studierhaus ist aktuell eine Fotoausstellung von Detlef Attila Hecht zu sehen. Sie zeigt, was dem leidenschaftlichen Dokumentarist und Motivsucher vor seine Kamera kam. Vielfach war es die Lausitz, in die er für die IBA auch internationale Profifotografen holte. mehr

Filmarchiv / IBA-Cafe

Jeden 1. Sonntag im Monat gibt es einen Blick in dokumentarisches Filmmaterial zur Geschichte der Lausitzer Region und zur IBA. Das IBA-Café lädt mit seiner italienischen Handhebel-Espressomaschine und frischem Kuchen zum Verweilen ein. mehr

"IBA meets IBA"-Ausstellung

Die Geschichte der IBAs in Deutschland ist in einer Ausstellung dokumentiert. Und die ist auf den IBA-Terrassen im Haus 2 zu sehen. Geöffnet: Dienstag bis Samstag von 10-16 Uhr, Führungen auf Anmeldung.

http://www.energieregion-lausitz.de/de/die_region.html

www.energieregion-lausitz.de